ERDLING, FLORIAN GREY, CIRCUS OF FOOLS Hamburg Logo 12.01.2020 – Yggdrasil Tour 2020

von Marko Jakob

Circus of Fools

Der lange Konzertabend im Logo begann pünktlich um 20 Uhr mit der Band Circus Of Fools aus Baden-Württemberg. Mit ihren auffälligen Kostümen, die Bassist Yannick entworfen hat, fällt die Band bei jedem Event auf und bleibt hoffentlich auch in Erinnerung.
In Hamburg sorgten die sieben Musiker von Beginn an für ordentlich Stimmung im fast ausverkauften Logo. Der Auftritt begann mit dem Song ‚Lost‘ vom aktuellen Album ‚Contracult‘, welches pünktlich zum Tourstart erschienen ist. Anfang des Jahres haben Circus Of Fools ihr neues Video ‚Daughters Of The Occult‘ veröffentlicht – da lohnt sich wirklich ein Klick Richtung YouTube. Auch dieser Song wurde in Hamburg live performt. Aber auch einige Songs vom Vorgängeralbum ‚Rex‘ waren in der Setlist, wie z.B. ‚Fallen Paradise‘ und ‚From Dusk Till Dawn‘.
Zwischendurch machte Sänger Tim einen Ausflug durchs Publikum und einige Fans hängten sich zu einer Polonaise an ihn dran.
Circus Of Fools konnten die Stimmung über die gesamten 45 Minuten halten und bekamen für ihren Auftritt viel Applaus.

Setlist Circus Of Fools

01. Lost
02. Another World Within
03. Drag Me Onto Your Orbit
04. Daughters Of The Occult
05. Eris
06. Sideshow
07. Fallen Paradise
08. From Dusk Till Dawn

Florian Grey

Als nächstes waren die Jungs von Florian Grey an der Reihe. Sänger Flo hatte wie immer Von Marengo an der Gitarre, Simon am Bass und Yannik an den Drums mit dabei. Man merkte, dass die Band in Hamburg ein Heimspiel hatte – einige der Fans waren heute Abend vermutlich nur wegen ihnen im Logo und sorgten für eine fantastische Stimmung – und die Band nahm diese Stimmung auf und lieferte eine grandiose Show ab.
Florian Grey spielen inzwischen auf einem absolut hohen Level und schmettern den Fans ihre Songs in einer tollen Mischung aus Gefühl und Härte um die Ohren.
Sie spielten heute Abend sechs Songs vom aktuellen Album ‚Ritus‘, dazu die Klassiker ‚Laudanum‘ und ‚a Black Symphony‘. Die acht Songs flogen wie im Schnelldurchgang am Publikum vorbei – davon hätten viele gern noch etwas mehr gehabt. Das war ein absolut toller Auftritt – diese Songs funktionieren live perfekt. Ich glaube die Fans warten schon sehnsüchtig auf einen Nachfolger von ‚Ritus‘.

Setlist Florian Grey

01. Relief
02. My Babylon
03. Growing Colder
04. Laudanum
05. Until We Go Down
06. A Black Symphony
07. Blood In A Shell
08. Bluecifer

Erdling

Dann war die Zeit gekommen für den Headliner des Abends. Die Band Erdling hatte die Fans zur ‚Yggdrasil Tour‘ eingeladen um ihr neues, gleichnamiges Album zu präsentieren. Einen Song des Albums kannten die Fans allerdings schon seit langer Zeit – ‚Wir sind Midgard‘ erschien bereits im Frühjahr 2019 als Single und wurde u.a. auch schon auf den Sommerfestivals 2019 live gespielt.
Außerdem sorgte vor kurzem die Veröffentlichung des Videos der Single ‚Wölfe der Nacht‘ für Aufsehen. Erdling konnten keinen geringeren, als den in der deutschen Gothic Szene berühmten Sänger Chris Pohl von der Band Blutengel, als Duettpartner gewinnen. Es ist ein mitreißender Song mit absolutem Hitpotential geworden. ‚Wölfe der Nacht‘ wurde inzwischen fast 200.000mal auf YouTube angesehen. Klickt mal rein, das lohnt sich.
Erdling ist mit ihrem 4.Album ein weiterer Schritt gelungen, um in die Riege der ganz großen Dark Rock Bands vorzustoßen.
Sänger Neill, der die Bühne mit einem schwarzen Umhang mit Kapuze betrat, sagte, dass Erdling zum dritten Mal in Hamburg spielen – beim letzten mal im Club headCRASH waren wohl nur etwa ein Drittel der Leute, die heute Abend im fast ausverkauftem Logo waren.
Das ist schon beeindruckend für eine Band und zeigt ganz klar, dass es mit Erdling steil nach oben geht.
Das Konzert begann mit ‚Blizzard‘ vom neuen Album, gefolgt von Absolutus Rex‘ von ‚Supernova‘.
Die Stimmung war von Beginn an top und man hatte das Gefühl, Erdling spielen sich in einen Rausch – mit diesem tollen Publikum vor der Bühne war das auch nicht so schwierig. Erdling nannte die Fans später liebevoll „Ihr geilen Säue‘.
Es folgte Song auf Song, wie bei einem Steigerungslauf nahm das Konzert immer mehr Fahrt auf.
Aber alles geht einmal zu Ende, und besonders schöne Dinge gehen oft auch sehr schnell zu Ende.
Das Erdling Konzert in Hamburg wird vielen Fans lange in Erinnerung bleiben.
Danke für den schönen Abend, liebe Erdlinge und Alles Gute für die Zukunft.

Setlist Erdling

01. Blizzard
02. Absolutus Rex
03. Du Bist Soldat
04. Tieftaucher
05. Im Namen Der Krähe
06. Supernova
07. Stimme Der Wahrheit
08. Wölfe Der Nacht
09. Mein Element
10. Grendel
11. Blut Und Erde
12. Sturmfänger
13. Am Heiligen Hain
14. Wir Sind Midgard
15. Phönix
16. Hundert Welten
17. Blitz Und Donner
18. Firmament
19. Aus Den Tiefen
20. Yggdrasil

Gallery Circus Of Fools

Gallery Florian Grey

Gallery Erdling