QUICKIE DER WOCHE: Das Kurzinterview mit Kristof Bathory (Dawn of Ashes)

von Marko Jakob | 23.01.2022 |


Pix666: Hallo Kristof. Vielen Dank, dass du dir Zeit für dieses Interview genommen hast. Bist du gesund und geht es dir gut? Wie geht es den anderen Jungs von Dawn of Ashes?

Kristof: Uns geht es allen gut, wir sind nur so proaktiv wie möglich.


Pix666: Kristof, wann genau hast du gemerkt, dass du Musiker werden willst – wie hat alles angefangen, wer oder was hat dich inspiriert?

Kristof: Eine Sache, an die ich mich erinnern kann, ist der Kauf des White Zombies-Albums “Astro-Creep 2000” und das Hören, während ich mir vorstellte, wie ich auf der Bühne stehe. Das habe ich mit einigen Bands wie Fear Factory, Ministry, Nine Inch Nails, Sepultura, Pantera und vielen anderen gemacht. Mein Drang, professioneller Musiker zu werden, wurde im Laufe meiner Jugend immer stärker und es war klar, dass dies meine Berufung war und immer noch ist.


Pix666: Du bist jetzt seit mehr als zwanzig Jahren mit Dawn of Ashes unterwegs. Was waren die denkwürdigsten Momente mit der Band bis jetzt?

Kristof: Es war ein langer Weg und wir hatten so viele tolle Gelegenheiten. Ich denke, dass es ein großartiges Erlebnis ist, in andere Länder zu reisen und vor einem Publikum aufzutreten, das eine ganz andere Einstellung hat als die Leute in den Vereinigten Staaten. Ich schätze all die großartigen Erinnerungen an die Tour, besonders in anderen Ländern. Mit Dimmu Borgir auf Tour zu gehen, war ein großer Höhepunkt in unserer Karriere, und es war eine tolle Lernerfahrung. Wenn man über 20 Jahre lang eine Band ist und eine so treue Fangemeinde hat, mit der man jeden Moment teilen kann, sind das die schönsten Erinnerungen.


Pix666: Vor ein paar Tagen wurde eure neue Single ‘EMDR’ veröffentlicht und im März folgt euer neues Album. Was können die Fans auf ‘Scars Of The Broken’ erwarten und welche Unterschiede enthält das neue Album musikalisch im Vergleich zu den Vorgängeralben?

Kristof: Ich habe etwa 2 Jahre gebraucht, um dieses Album zu schreiben. Nicht nur, dass das Schreiben des Albums extrem komplex war, sondern auch die emotionale Energie, die von einem dunklen und deprimierenden Ort in dieses Album eindrang, war extrem schwer zu bewältigen. Ich hatte so viele emotionale Zusammenbrüche während des Hörens und Schreibens dieses Albums, dass es offensichtlich war, dass ich eine Pause vom Schreiben für diese Band brauchte. Dieses Album hat mich emotional erschöpft.

Jeder Song ist eine reale Situation, die ich durchlebt habe oder etwas, das ich anderen angetan habe. Ich habe alle tiefen Emotionen in das Schreiben dieses Albums gesteckt, so dass ich das Gefühl habe, dass dieses besondere Album einen Ort einfängt, an den ich nicht gerne gehe. Man kann es in der Musik spüren. Es ist schmerzhaft und man kann das Leiden während des Hörens des Albums hören.



Pix666: Kann man “Scars Of The Broken” bereits vorbestellen und in welchen Varianten und Versionen wird es euer neues Album zu kaufen geben?

Kristof: “Scars Of The Broken” ist weltweit vorbestellbar. Man kann es auf allen digitalen Plattformen vorbestellen. Physische Kopien sind bei Artoffact Records oder in unserem Bandcamp-Store erhältlich.


Pix666: Über welche Themen singt ihr in euren Songs und wie kommen sie zustande?

Kristof: Wenn du dich speziell auf ‘Scars Of The Broken’ beziehst – der lyrische Inhalt des Albums hat mit psychischen Problemen und realen Kämpfen mit psychischen Störungen zu tun, während man mit emotionalen Schwierigkeiten zu kämpfen hat. Das war ein Album, das ich schreiben musste. Es war kein Album, das ich zufällig angefangen habe zu schreiben, und bei dem mir der Inhalt spontan einfiel.  Das war etwas, das ich tun musste.


Pix666: Gab es eine Möglichkeit für euch, mit dem Album “The Antinomian” 2020 auf Tour zu gehen oder hat Covid alle Pläne zerstört?

Kristof: Covid hat unsere damaligen Tourpläne definitiv über den Haufen geworfen, aber wir werden das Material auf zukünftigen Touren spielen.


Pix666: Ihr plant eine Record Release Party im März. Gibt es schon weitere Pläne für eine komplette Tour im Jahr 2022?

Kristof: Ja, wir werden auf dem WGT in Deutschland spielen, eine Tour in Nordamerika und eventuell Europa.


Pix666: Nun eine Frage zur visuellen Seite eurer Band. Wie wichtig sind für dich eure Outfits und euer Make-up in Verbindung mit der Musik als Gesamtkonzept?

Kristof: Die Bildsprache ist genauso wichtig wie die Musik. Ich möchte die Kunst von DOA so gestalten, dass sie sowohl musikalisch als auch ästhetisch ansprechend ist. Alles, was wir machen, hat eine Art von Ästhetik, die zum Inhalt der Musik passt.



Pix666: Wärst du lieber in den 80er und 90er Jahren Musiker gewesen, oder fühlst du dich in diesem Jahrtausend mit sozialen Medien und all dem Kram zu Hause?

Kristof: Ich bin ein Fan beider Epochen, aber die 90er haben definitiv einen großen Platz in meinem Herzen. Viele der besten Bands und Künstler kamen aus dieser Zeit. Ich denke, dass diese Ära auch ihre Vorteile hat, aber es ist auf jeden Fall bitter, zu dieser Generation zu gehören. Soziale Medien haben ihre Vorteile, aber sie sind auch extrem giftig.


Pix666: Als Musiker verbringst du sicherlich die meiste Zeit damit, Musik zu machen – aber was machst du sonst in deiner Freizeit, wenn du dich ablenken willst – gibt es irgendwelche interessanten Hobbys, denen du nachgehst?

Kristof: Ich bin ein introvertierter Mensch und nicht sehr gesellig. Ich bin ein Hardcore-Gamer. Ich lese gerne. Ich betreibe Kampfsport.  Ich schaue eine Menge Horror- und SciFi-Filme.


Pix666: Hast du noch andere Neuigkeiten, die du mit den Fans teilen möchtest?

Kristof: Wir haben dieses Jahr eine Menge aufregender Unternehmungen für DOA geplant. Wir werden im März ein Musikvideo drehen, bevor das neue Album erscheint, und wir werden Tourdaten ankündigen. Ich bin mir sicher, dass es noch mehr geben wird, aber im Moment kann ich mir nichts anderes vorstellen. Die Fans können sich auch auf das Debütalbum meines neuen Dark-Ambient-Projekts Void Stasis freuen.


Pix666: Vielen Dank für die interessanten Antworten – viel Erfolg mit dem neuen Album und bleiben Sie gesund!!!


https://www.facebook.com/Dawnofashes

http://dawnofashesband.com/

https://www.instagram.com/dawnofashesofficial/

https://twitter.com/dawnofashes666

Fotos © Dawn Of Ashes