QUICKIE DER WOCHE: Das Kurzinterview mit Crystal Joilena

von Marko Jakob


Pix666: Hey Crystal. Wie geht’s dir – bist du gesund und munter?

Crystal: Im Moment bin ich gesund und wohlauf.


Pix666: Wann genau hast du bemerkt, dass Crystal Musikerin werden möchte – wie hat alles begonnen, wer oder was hat dich dazu inspiriert?

Crystal: Als ich jünger war, haben mich Broadway-Musicals inspiriert und als ich dann erwachsen wurde, wollte ich immer Opernsängerin werden.


Pix666: Du hast einen tollen YouTube Kanal, auf dem du wunderschön interpretierte Coverversionen singst. Wie wichtig ist aus deiner Sicht heutzutage Social Media oder YouTube, besonders für eine Künstlerin, wie dich?

Crystal: Ich schätze das sehr! In der heutigen Zeit ist Social Media alles für einen Künstler, weil es der einzige Ort ist, an dem wir gesehen und gehört werden können, und ich habe eine Hassliebe dazu… Ich liebe den Kunstaspekt, aber ich hasse es, mich selbst zu vermarkten, manchmal fühle ich mich wie eine Maschine.


Pix666: Singst du eigentlich Cover von Songs, die du magst, oder von Songs, durch die man möglicherweise mehr Aufmerksamkeit erregt?

Crystal: Ja, ich führe nur Covers von Songs auf, die ich mag, ich hatte nie wirklich einen festen Plan, ich habe einfach vor Jahren etwas gemacht, was ich schon immer mal ausprobieren wollte und es endete damit, dass es sich einfach so hochschaukelte.

Ich wollte schöne Klavierinterpretationen populär machen, und zwar nach einiger Zeit auf eine Art und Weise, die einigen Heavy-Musik-Hörern beweisen sollte, dass Genres keine Rolle spielen und der Track genauso großartig ist, wenn er abgespeckt wird. Natürlich gab es Leute (viel größere Künstler), die offensichtlich in meine Fußstapfen traten, aber nicht angaben, woher ihre Inspiration kam, und das war irgendwie ärgerlich, denn ich gebe immer an, woher meine Inspiration kam, und ich habe eine Vielzahl von musikalischen Interessen.


Pix666: Das letzte Jahr endete ja für dich mit einer guten Nachricht. Du hast einen Vertrag mit FBT Entertainment unterschrieben. Wieviel Arbeit wird dir dadurch selbst abgenommen, und welche Türen öffnen sich durch so eine Zusammenarbeit vielleicht viel schneller, als sonst?

Crystal: Die Unterschrift bei einem Management-Team hat mein Leben definitiv einfacher gemacht, weil ich mich nicht mehr um das ganze Marketing, die Playlist-Platzierungen und dergleichen kümmern muss, was eine große Last von meinen Schultern genommen hat. Sie haben mir sehr geholfen und viele Türen haben sich geöffnet, weil sie alle richtigen Leute kennen – ich selbst bin ahnungslos, was das angeht.



Pix666: Ich habe dich im Duett ‚Eternally Yours‘ mit Motionless In White entdeckt und bin so auf dich als Musikerin aufmerksam geworden. Wie werden andere Leute auf dich aufmerksam? Ich denke, dass dir die Fans das erzählen, oder?

Crystal: Ich habe meinen Weg in der Musikindustrie definitiv durch Metal-Cover gebahnt. Ich mache seit 2010 Musik, aber niemand wusste wirklich, wer ich war – bis zu den Metal-Covern – und durch sie haben die Fans dann auch meine eigene Musik ausprobiert.


Pix666: Wie entsteht dann eigentlich so ein Duett? Schickt man einfach alles virtuell hin und her, oder trifft man die Musiker, wie zB. Motionless in White persönlich.

Crystal: Chris hat mich durch meine Coverversion von Motionless In White‘s “Another Life” gefunden, die ich im August 2019 gemacht habe. Er hat mir auf Instagram geschrieben und mir gesagt, dass er davon hin und weg war und er hat mich gefragt, wie ich das mache, dass ich einen schweren Song in meine eigene Version verwandle und ich habe ihm dann schließlich auch meine Version von “Eternally Yours” aus dem Jahr 2017 geschickt.

Dann haben wir telefoniert und er hat mich gebeten, ein Duett von “Eternally Yours” mit ihm zu machen und ich habe mich mit ihm und ihrem Produzenten JD im Bundesstaat New York getroffen und wir haben es dort aufgenommen. Der Prozess war sehr lustig, wir haben viel gelacht und Witze gemacht, ich war sehr nervös, denn ich leide unter Sozialangst, wenn ich neue Leute treffe, besonders den Sänger meiner Lieblingsband überhaupt, haha! Ich bin seit 2009 ein Fan von ihnen und würde jede Gelegenheit nutzen, um sie live zu sehen. Ich habe den Rest der Band noch nicht getroffen, aber das will ich auf jeden Fall noch nachholen!


Pix666: Deine musikalische Spur führt auch nach Deutschland. Es gibt es Duett mit der Band Blue Forge. Wie kam dieser Kontakt zustande?

Crystal: Das kam zustande, weil die Band BlueForge mich durch meine Coverversion von Depeche Mode‘s “Walking in My Shoes” gefunden haben, die sich ziemlich stark verbreitet hat. Sie schickten mir eine E-Mail, in der sie mich baten, Teil ihrer Band zu werden, und ich nahm meine Parts auf zwei Tracks in meinem üblichen Studio in Upstate New York auf und schickte ihnen die fertige Arbeit. Später reiste ich dann tatsächlich nach Deutschland und trat mit ihnen live auf.


Pix666: Singst du ‚nur‘ Cover und Duette oder arbeitest du auch an eigenen Songs? Wenn ja, wann können die Fans mit einem Crystal Joilena Album rechnen?

Crystal: Ich habe bereits einige Singles und eine ganze EP herausgebracht, aber ich arbeite gerade an meinem Album und mache eine Pause von Covern, bis ich das Album fertiggestellt habe. Es gibt noch kein festes Datum, wann es herauskommen wird, aber es wird wahrscheinlich im Sommer sein, mehrere Tracks sind schon fertig und der erste Track wird im April veröffentlicht.



Pix666: Du bist sehr auffällig und ausgefallen gekleidet, hast eine Haarfarbe, die nicht alltäglich ist. Wie wichtig ist für dich als Künstlerin die visuelle Ausstrahlung?

Crystal: Aussehen und Einzigartigkeit waren mir schon immer wichtig, ich liebe es, wie die wahre Definition eines Künstlers auszusehen, ich liebe dunkles Make-up, ich mag auch Pastellfarben und wie eine Fee auszusehen.


Pix666: Hast du da ein Team um dich herum, dass für Kleidung, Haare und Make-Up sorgt, oder machst du das Alles (noch) alleine?

Crystal: Ich mache mein eigenes Haar und Make-up und führe bei meinen Fotoshootings Regie.


Pix666: Was hast du außer der Musik während der Kontaktbeschränkungen noch gemacht? Hast du irgendwelche interessanten Hobbys?

Crystal: Ein interessantes Hobby, das ich habe, ist das Lernen über all die bizarren Dinge, die in der Welt existieren, sowie das Lesen von Folklore und Fantasie, ich kreiere auch Dinge, ich liebe es, Masken, Kleidung, Accessoires und Schmuck zu machen.


Pix666: Hast du noch andere Neuigkeiten, die du mit den Fans teilen möchtest? Wo soll deine musikalische Reise hinführen?

Crystal: Was ich euch sagen kann ist, dass man definitiv einige coole Features auf dem Album erwarten kann!


Pix666: Vielen Dank für die interessanten Antworten – viel Erfolg weiterhin und bleib gesund!!!

Crystal: Vielen Dank, ich habe dieses Interview sehr genossen.


https://www.facebook.com/CrystalJoilena

https://open.spotify.com/artist/CrystalJoilena

https://www.youtube.com/channel/CrystalJoilena

Fotos © by Crystal Joilena