QUICKIE DER WOCHE: Das Kurzinterview mit Mats Lilja (Royal Punch Club)

von Marko Jakob


Pix666: Hallo Mats. Danke, dass du dir Zeit genommen hast. Wie geht es dir zur Zeit, bist du gesund und munter? Wie geht es den anderen Jungs vom Royal Punch Club?

Mats: Hallo! Danke, dass du dieses Interview mit mir geführt hast! In diesen Pandemie-Zeiten geht es Royal Punch Club bisher gut. Keiner in der Band hat sich den Virus eingefangen, soweit wir wissen… bis jetzt. Drücken wir die Daumen.


Pix666: Bitte stelle den Lesern deine Band in ein paar kurzen Sätzen vor. Welche Art von Musik macht Royal Punch Club?

Mats: R.P.C ist eine recht neue schwedische Rockband, die 2017 gegründet wurde und aus mir, Mats Lilja an der Rhythmusgitarre und dem Leadgesang, Sigvard Järrebring an der Gitarre und dem “Backup-Gesang”, Björn Henriksen am Bass und Johan Nyman am Schlagzeug besteht.

Ich würde sagen, Royal Punch Club liefert gute Rocksongs, die sich an ein breites Publikum richten. Melodien sind für uns sehr wichtig und ich denke, dass jeder Song einen tollen Hook braucht, etwas, das hängen bleibt oder dein Herzen anspricht.

Alle unsere Songs drehen sich normalerweise um diesen Kern. Wir glauben gerne daran, dass ein Song den Test mit nur dem Gesang und einer Akustikgitarre überleben sollte. Mit diesem Gedanken im Hinterkopf versuchen wir, gute Rock-Songs zu schreiben und zu produzieren, so gut wir können.


Pix666: Was war deine Inspiration, Musiker zu werden? Was sind deine Lieblingsbands?

Mats:  Als ich 12 Jahre alt war, haben ich und ein paar Freunde eine Band gegründet. Unsere Helden zu dieser Zeit waren Bands wie Kiss, Judas Priest, Dio, Scorpions, Iron Maiden und Accept, um nur einige zu nennen.

Seitdem ist das Spielen von Musik ein Teil von mir. Aber als ich zum ersten Mal Nirvana und Bands wie Soundgarden und Pearl Jam hörte, machte etwas klick, und ich fühlte mich sofort musikalisch zu Hause. Ich bin mir ziemlich sicher, dass jeder von uns in der Band irgendeine Lieblingsband hat, die die anderen nicht mögen, aber hey… ein bisschen Inspiration von diesem und jenem ist es, was es hoffentlich interessant macht, wenn ein Song entsteht/geschrieben wird.  Zumindest ist es das, was wir uns selbst einreden:) Ich denke auch, egal welches Genre – ‘ein guter Song ist immer ein guter Song’, wenn du weißt, was ich meine? Wir lassen uns von allem Guten inspirieren, von Metal bis Klassik.



Pix666: Du bist jetzt also seit etwa 4 Jahren bei Royal Punch Club. Was waren die besten oder verrücktesten Erlebnisse mit der Band bisher, die du nie vergessen wirst?

Mats: Ich würde sagen, endlich unser Debüt herauszubringen ist das beste. Allein das Gefühl, dass sich all unsere harte Arbeit der letzten Jahre ausgezahlt hat und auch der Auftrieb, den man als Band dadurch bekommt, ist eine tolle Erfahrung. Es ist das, was dich dazu bringt, weiterzumachen und die Messlatte für das nächste Album noch höher zu legen. Das Verrückteste…naja, die Pandemie mit all den Einschränkungen, die es unmöglich machen, die Songs zu spielen, die wir gerade veröffentlicht haben, das ist sicher ziemlich verrückt!!!


Pix666: Im Jahr 2020 habt ihr eure Debüt-EP veröffentlicht. Wie waren die Reaktionen der Fans auf eure Songs bisher?

Mats: Die Reaktionen waren großartig! Unsere Songs scheinen bei den Leuten wirklich gut anzukommen. Wir sind so dankbar für all den Zuspruch und die netten Worte, die wir erhalten haben.


Pix666: Auf welche Schwierigkeiten seid ihr bei der Arbeit an den Songs und der Fertigstellung der EP aufgrund der Corona-Beschränkungen gestoßen?

Mats: Eigentlich hatten wir keine wirklichen Schwierigkeiten bei den Aufnahmen. Alles wurde lange vor der Pandemie aufgenommen. Das Einzige, worüber wir uns Gedanken gemacht haben, war, wann wir sie veröffentlichen. Zuerst dachten wir, wir warten, bis die Sache vorbei ist. Aber als wir merkten, dass das in naher Zukunft nicht passieren wird, haben wir es einfach veröffentlicht.


Pix666: Im Dezember 2020 wurde dann der Videoclip “Grand Illusion” veröffentlicht. Wo habt ihr den Clip gedreht? Wer war Teil des Teams? Gab es lustige Momente während des Drehs, von denen ihr den Fans erzählen möchtet?

Mats: Das Video wurde hier in Alingsås (Schweden) von einem Freund von uns, Patrik Skoglöv, gedreht, der ein fantastischer Fotograf ist. Es dauerte einen Tag in seinem Studio in seinem Haus, in dem er wohnt. Wir hatten eigentlich die Idee, uns für Teile des Videos als Drag zu verkleiden. Perücken, Röcke, Make-up und all das Zeug, aber zum Glück hat uns das jemand ausgeredet!

Obwohl ich immer noch glaube, dass es hätte funktionieren können, ha ha! Ich schätze, ich muss die Jungs davon überzeugen, dass es eine tolle Idee für ein weiteres Video sein wird;)


Pix666: Auf Facebook läuft gerade der Trailer für einen neuen Song. Wann genau wird dieser Song veröffentlicht? Ist das vielleicht schon ein Hinweis auf ein Full Lenght Royal Punch Club Album?

Mats: Die neue Single wird am 29. April veröffentlicht. Es wird etwas anderes sein als das, was wir normalerweise machen und wir hoffen, dass unsere Fans es mögen werden! Weitere Songs und Singles werden dann folgen, und sie werden wahrscheinlich alle auf einer neuen EP landen, die später erscheint.


Pix666: Die Pandemie hat uns ja leider immer noch im Griff, in Deutschland sind wir sogar schon wieder in einem teilweisen Lockdown. Plant Royal Punch Club trotzdem schon einige Konzerte für das zweite Halbjahr 2021?

Mats: Ja, wir haben einige Pläne, aber es stehen noch keine Termine fest. Wir wollen es wirklich sicher machen und trotzdem Spaß haben, also vielleicht am Ende des Sommers, wenn alles gut läuft. Es wird hier in Schweden sein, so viel weiß ich. Ich kann es kaum erwarten!



Pix666: Kannst du dich überhaupt an dein letztes Konzert erinnern – und wie sehr vermisst du so etwas?

Mats: Wir vermissen es sehr! Wir brennen darauf, live aufzutreten! Bis jetzt gab es null Gigs. Ja, wir haben natürlich alle schon Liveshows gemacht, aber wir können es kaum erwarten, als R.P.C. zu spielen und aufzutreten. Das wird fantastisch!


Pix666: Wie ist die aktuelle Situation in Schweden und vor allem die Stimmung unter den Menschen?

Mats: Ich würde sagen, dass wir alle ziemlich hoffnungsvoll sind. Obwohl die Impfungen hier länger dauern als erwartet, sehen wir doch langsam ein Ende dieser Sache. Vielleicht nicht so bald, wie wir gehofft hatten, wenn man bedenkt, dass der Sommer naht und jeder hofft, dass rechtzeitig zum Urlaub weitere Einschränkungen aufgehoben werden.


Pix666: Als Musiker verbringst du sicherlich die meiste Zeit damit, Musik zu machen – aber was machst du sonst in deiner Freizeit, wenn du dich ablenken willst – gibt es irgendwelche interessanten Hobbys, denen du nachgehst? 😊

Mats: Nun, ich bin eigentlich ein begeisterter Fotograf. Ich habe die Cover für alle unsere Singles fotografiert und gemacht, auch für diese neue. Es gibt eine Menge Ähnlichkeiten zwischen dem Erstellen von Bildern und dem Schreiben von Songs, und ich denke, es sind die kreativen Aspekte in beiden, die mich wirklich anziehen.


Pix666: An welchem Punkt oder auf welchem Level siehst du eure Band in etwa 5 Jahren, oder in anderen Worten ¬- was sind eure Träume und Wünsche als Musiker?

Mats: Hoffentlich machen wir dann immer noch Musik und dass wir mehr potentielle Fans mit unseren Songs erreichen können. Wir würden uns wünschen, dass unser Publikum wächst, was es uns ermöglichen würde, um die Welt zu reisen und aufzutreten und echten Menschen zu begegnen!!! Aber vor allem hoffen wir, dass die Freude und Inspiration am Musik machen immer noch da ist und uns als Band weiter antreibt.


Pix666: Hast du sonst noch irgendwelche Neuigkeiten, die du mit den Fans teilen möchtest?

Mats: Unsere neue Single ist etwas, auf das wir sehr stolz sind! Wir wollten unsere Grenzen austesten, indem wir etwas Einzigartiges mit unserem breiten musikalischen Hintergrund machen. Wir haben uns in unsere klassischen Fähigkeiten eingegraben und einen Raum und eine Klanglandschaft geschaffen, von der wir nie hätten träumen können. Wir sind immer noch ein wenig geschockt von dem Ergebnis und freuen uns darauf, es unseren Fans zu präsentieren.


Pix666: Vielen Dank für die interessanten Antworten – viel Erfolg mit den neuen Songs und der EP und bleibt gesund!!!

Mats: Kein Problem, danke!


https://www.facebook.com/royalpunchclub

Fotos © Marcus Björkman